Lichter im Dunkel

Zur Zeit nehme ich die Dunkelheit besonders stark wahr. Blicke aufmerksam hinein. Es ist etwas für mich drin, das mich anzieht…

1804 Vollmond 26.10.2015, 18.17 Uhr_mit dem Smartphone

1805 Vollmond 26.10.2015, 18.19 Uhr_mit dem Smartphone

1806 Mond 30.10.2015

Kürzlich gab es zwei Nächte, mit ein paar Tagen Abstand, in denen die Straßenlaternen um die Gegend meiner Wohnung herum aus waren. Da sie mich manchmal stören, weil sie wie Scheinwerfer in meine Fenster leuchten, tauchte ich bewusst in die absolute Dunkelheit ein.

1807 Straßenlaterne1

1808 Straßenlaterne2

1809 Straßenlaterne

Künstliche Lichter sind manchmal eben einfach künstlich, wie vieles in unserer Welt. Ich möchte die Essenz berühren, die hinter den Lichtern und Irrlichtern liegt.

1810 Beleuchteter Hauseingang

1811 Beleuchtete Turnhalle

In der Stille. In der Dunkelheit. In der Leere.

Advertisements

6 Gedanken zu „Lichter im Dunkel

  1. Hallo Marion,
    nachdem ich nun wieder zuhause bin, habe ich mehr Zeit und es ist am Laptop auch leichter, Blogs zu kommentieren. Da bin ich also wieder. 😉
    Interessante Aufnahmen und Gedanken, die Du hier praesentierst. Lichter in der Dunkelheit, und zwar ganz besonders erleuchtete Fenster, mag ich sehr. Ich finde das anheimelnd.
    Hab‘ ein feines Wochenende,
    Pit

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Pit,

      dann hoffe ich, du bist wohlbehalten zu Hause angekommen und hattest eine gute Zeit in Deutschland. Warst du auch beim Arzt oder geht es deiner Gesundheit gut?

      Na klar ist das unterwegs mit dem Bloggen oft nicht so möglich oder komfortabel und es muss ja auch nicht sein. Alles zu seiner Zeit.

      Geht mir übrigens auch so, erleuchtete Fenster hatten für mich auch schon immer eine Anziehung, ich empfand so ein wohlig warmes Nest-Gefühl damit.

      Danke, ich wünsche dir auch ein prima Wochenende. Was machen Wetter und Temperaturen derzeit in Texas?

      Gruß, Marion

      Gefällt 1 Person

      • Hallo Marion,
        ja, wir sind wieder wohlbehalten zu Hause angekommen, und die Zeit in Deutschland war ganz prima. Fuer Arztbesuche hatte ich dieses Mal, ganz besonders auch, weil wir mit Freunden da waren, keine Zeit. Aber es war auch nicht (unbedingt) noetig.
        Das Wetter hier in Texas ist mittlerweile wirklich ertraeglich: nachts kann es bis an die 10 Grad runtergehen und tagsueber so um die 25 Grad. Und geregnet hat es auch. Was wollen wir also mehr?!
        Hab‘ ein feines Wochenende,
        Pit

        Gefällt 1 Person

Dein Kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s