Das erste Weiß – und wie die Woche war

Der erste Schnee für diesen Winter war angesagt. Trotzdem war ich dann überrascht, als ich gestern vor dem Zubettgehen lüftete und die Steinmänner im Schnee fand…

1947 Steinmann im Schnee_21.11.2015

1948

Heute Morgen beim Aufstehen – die Straßenlaternen brannten noch – mehr Schnee…

1949 Morgens 22.11.2015

1950

1951

Na das sieht doch nach Winter aus, auch wenn die Blumenkästen noch da sind 😉

Trotzdem kam heute die Sonne raus und es ist nichts von dem Schnee übrig geblieben.
Inzwischen graupelt es wieder.
Sagen wir, wir sind von der Wettersituation her am Winterbeginn angekommen.
Jemand schrieb dieser Tage sowas wie: „Grad war es doch noch heiß und Sommer…?!“
Ja, irgendwie ging es rasch, kam mir auch so vor.
In der Werkstatt hatten wir die Woche bei Sonnenschein und nicht recht funktionierender Lüftung meistens um die 25 und einmal sogar wieder 27 Grad. Das fühlte sich nach immer noch Sommer an.

Jedenfalls wird es immer noch Winter sein, wenn ich umziehe. Die Planung ist auf die Zeit um den 1.2.16 ausgelegt und ich bin damit einerseits gut beschäftigt, andererseits in einer Art frischem Aufwind.

Die vergangene Woche war noch reichlich spannend. Die Wohnbaugenossenschaft hatte mir noch eine zweite Wohnung angeboten, die ich am Donnerstag besichtigen ging. Dann fühlte ich die Situation in mir erst mal fifti : fifti und wusste nicht, was tun. Das Aufschreiben der Vor- und Nachteile brachte mich auch nicht weiter. Es schien sich wieder ganz genau die Waage zu halten.
Es hat sich dann aber doch nach verschiedenen Gesprächen die Klarheit durchgesetzt, dass ich mit der ersten Wohnung, wie geplant, gut fahre. Als die Entscheidung gefallen war, wurde mir deutlich leichter.

Während dessen bin ich dabei einen Nachmieter für meine jetzige Wohnung zu suchen. Es gab inzwischen drei Besichtigungen und zwei umfassende Kommunikationen per Email mit dem Ergebnis einer Absage und einer Wohnungsbewerbung aus Deutschland.

Eine junge Frau mit ihrer Mutter konnte sich bei der Besichtigung aus irgendwelchen Gründen nicht recht erwärmen, obwohl die Mutter die Wohnung cool fand. Als sie zuletzt die Waschküche besichtigten, kam von der Tochter ein enttäuscht geseufztes: „Kein Tumbler…?!“
Tja… Meine Friseuse meinte gestern, es sei schon so, was man einmal hatte, möchte man nicht mehr missen. Würd mir wohl auch so gehen.
So kommen zwar wegen des günstigen Mietpreieses relativ viele Anfragen für die Wohnung, die meisten melden sich dann aber nicht mehr, sobald sie die Kontaktdaten haben, aus welchen Gründen auch immer. Also werde ich nächste Woche noch ein Inserat in gedruckter Form im regionalen Blatt schalten.

Lasst uns gut in die neue Woche starten, mit oder ohne Schnee… ⭐

Advertisements

4 Gedanken zu „Das erste Weiß – und wie die Woche war

  1. Hallo Marion,
    hier müssen wir auf Schnee noch lange warten – wenn wir denn überhaupt welchen haben werden. Keine „weiße Pracht“ wie bei Dir. Hat Vor- und Nachteile.
    Mit Deiner Wohnung halte ich Dir die Daumen, dass Du Nachmieter findest. Und dass Du Dich in der neuen Wohnung wohlfühlen wirst.
    Hab’s fein,
    Pit

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Pit,
      immerhin hattet ihr auch schon die Minusgrade erreicht. Das ist ja doch beachtlich. Die Feuchtigkeit von oben will sich halt in eurer Gegend nicht so recht einstellen 😦
      Danke fürs Daumendrücken 🙂
      LG, Marion

      Gefällt 1 Person

Dein Kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s