Aus der Woche

Der Aarauer Bahnhof soll der modernste der Schweiz sein (hier und hier hatte ich schon mal Fotos davon gezeigt) und ich erwähnte auch schon, dass ich dort ganz in der Nähe arbeite.

Auch, dass wir in der Werkstatt Probleme mit der Temperatur haben, wenn die Sonne voll durch die raumhohen Fenster scheint und dass wir uns von dem gegenüber geplanten Neubau – einer Verlängerung des Bahnhofsgebäudes entlang den Gleisen – Erleichterung erhofften. Inzwischen haben wir den Eindruck, selbst wenn der Bau fertig ist, wird es nicht viel helfen, weil die Sonne zu hoch steht bzw. das neue Gebäude weit genug weg ist, so dass die Sonne wahrscheinlich auch dann noch relativ lang auf unsere Fenster strahlen wird. Aber das ist ein anderes Thema.

Erst einmal war klar, dass dieses Jahr der Bau beginnt und damit vielleicht die eine oder andere Unannehmlichkeit für uns entsteht. Nun sind die Arbeiten im Gange und wenn wir die Ladentür zu haben, hält sich der Lärm in Grenzen bzw. machen wir drin auch keinen geringen Lärm mit Gravier- und Lasermaschine, so dass ich bis jetzt nicht sagen könnte, dass ich mich davon beeinträchtigt fühle. Es ist eher eine Art Film vor der Tür, wo ab und an mal was läuft und man schauen kann, was sie nun wieder machen.

Am Donnerstag hab ich durch den Feiertag einen gemütlichen Tag daheim verbracht und auch gebraucht. Da das Wetter so vorsommerlich schön war, zog es mich gegen Abend doch noch raus und ich beschloss, mal mit dem Radl die Strecke zur Arbeit zu fahren und zu sehen, wo der Radweg genau durch geht und wie lange ich brauche.

Bei der Gelegenheit – Stillstand am Feiertag und kaum Leute rundum – hab ich mal die Baustelle fotografiert…

3242 Baustelle Aarauer Bahnhof_05.05.2016, 19.11 Uhr_vom Smartphone

Direkt vor unserem Laden, allerdings durch ein breites Trottoir mit großem Pflanztrog getrennt, sieht es momentan so aus…

3243 Baustelle Aarauer Bahnhof_05.05.2016

Ab Montag wird das Chef-Ehepaar zwei Wochen urlauben; wenn alles so kommt wie es jetzt aussieht, wird aber ein neuer Mitarbeiter eingestellt werden, der uns rundum entlastet und ein angenehmer Zeitgenosse sein könnte. Auf diese Weise wird es vielleicht der letzte Urlaub der Chefs sein, der – je nach Auftragslage und Dringlichkeit der Aufträge – richtig Stress für mich bedeuten kann und das in der Vergangenheit auch schon hat.

Eine erste Erleichterung brachte schon eine Arbeitszeitumstellung, bei der mein Chef mir weitgehend freie Hand ließ. Statt drei langer Tage habe ich die Zeiten jetzt auf vier Tage verteilt und Freitags frei, hei… 🙂

So freute ich mich am Freitag Morgen am frischen Tannengrün vor meinem WoZi-Fenster…

3244 Frisches Tannengrün_06.05.2016, 8.32 Uhr

3245

Am Nachmittag machte ich einen Ausflug mit der Bahn nach Zürich zum Alnatura-Laden. Ich stellte fest, dass er von der Migros betrieben wird. Er ist relativ groß und führt ein umfassendes Sortiment, auch viele Bio-Produkte anderer Marken und u.a. auch frische Backwaren und Brot. Ich hab mich mit vegetarischen Brotaufstrichen eingedeckt, die ich in meiner Gegend sonst nicht bekomme, musste aber auch einiges andere zum Probieren mitnehmen und werde sicher wieder kommen.

Die in München entdeckten Lebensbaum-Tees gibt es hier auch…

3250 Lebensbaum-Tee

Auf dem Weg zurück zum Bahnhof sah ich einen anderen Laden (Cachet), in dem ich spontan und selbstvergessen herumstöberte und das sehr genoss. Da ich zu Fuß unterwegs war und bereits eine gut beladene Einkaufstasche hatte, verkniff ich mir irgendeinen Kauf, aber ich komme bestimmt nochmal. So viel schönes Kleinod zu fairem Preis. Bei den größeren Sachen oder Möbelstücken klettert leider dann auch der Preis in für mich schwindelerregende Höhen.

Am Bahnhof erwischte ich einen Direktzug Zürich – Aarau, der dann ins französisch-sprachige Gebiet weiterfuhr. Als einmal mein Blick aus dem Fenster fiel, sah ich die Alpenkette zum Greifen nah, wunderschön!

Neben dem Schleichweglein zu meinem Haus stehen viele Exemplare des Doldigen Milchstern und diesmal hielt ich sie fest…

3246 Doldiger Milchstern_06.05.2016, 15.53 Uhr_vom Smartphone

3247 Doldiger Milchstern

Habt Ihr gewusst, dass diese Pflanze auch „Star of Bethlehem“ genannt wird, als Bachblüte erhältlich ist und in den Notfalltropfen enthalten? (mehr davon)

Am Abend hielt ich dann aus dem WoZi-Fenster nochmal Ausschau nach den Alpen und siehe da…

3248 Alpensicht_06.05.2016, 20.32 Uhr

Der Nachbarsgarten fasziniert mich immer wieder, er wird auch stets liebevoll gehegt und gepflegt. Die Pflanze über dem Zaun links ist übrigens eine Clematis, wie ich heute bei näherem Hinsehen entdeckte…

3249 Nachbars Garten

Und nach all dem erledigte ich am Freitag Abend auch gleich noch meine für Mai anstehende Aufgabe im Block, alle Kellerfenster zu putzen und die Hauptgänge im Speicher zu kehren. Das nächste Mal werde ich damit erst wieder im November dran sein, nach der Sanierung.

Jedenfalls freute ich mich dann so richtig auf das bevorstehende Wochenende nur für mich, bevor am Montag die zwei „anderen“ Arbeitswochen beginnen.

Advertisements

8 Gedanken zu „Aus der Woche

          • Hallo Marion,
            also hier ist der Sommer noch nicht ausgebrochen. Muss aber auch nicht sein. Es ist bedeckt, und bei Temperaturen um die 30 Grad [das ist hier KEIN (Hoch)sommer] kann es in dieser Woche auch regnen. Von mir aus kann der Hochsommer auch noch etwas auf sich warten lassen, denn dann wird es (normalerweise) etwa drei Monate um die oder sogar ueber 40 Grad sein. Und trocken, trocken, trocken. Suedtexas eben.
            Mach’s gut,
            Pit

            Gefällt 1 Person

            • Hallo Pit,

              in dem Fall ist es ganz gut, wenn bei euch der Sommer mit seinen üblichen Temperaturen noch nicht ausgebrochen ist. Um die 40 Grad mag man nicht so lange vertragen, auch wenn die Klimaanlage im Haus das abfängt. Aber die Trockenheit für den Garten ist auch nicht lustig… Ja, so hat halt jede Gegend ihr Klima, teils aufgrund des Breitengrads, teils menschengemacht (Trockenheit durch Abholzung der Wälder).

              Eine gute Woche für dich!

              Marion

              Gefällt 1 Person

  1. Es sind sehr schöne Fotos und auch die Texte lassen einen Einblick in die Gedankenwelt zu. Auch ich bin ein Gartenfan und fotografiere gern, denn die Natur bietet vielfältige Motive und Farben, bringen Gleichgewicht und Ruhe in das oft rastlose Leben. Habe gerade in dem geschlossenen Blog die Bezeichnung der gelben Polsterstaude eingegeben. Besucht mich doch einmal auf meiner Facebookseite facebook: gerd.pechstein. Hier sind 3 Alben zum Garten und vielen anderen Themen. Noch mehr Vielfalt bietet meine Homepage.
    Wünsche schöne Pfingstfeiertage Gerd

    Gefällt mir

    • Hallo Gerd,

      die Natur und sich darauf einzulassen lässt immer wieder innere Stille finden, das schätze ich.

      Da ich keinen FB-Account habe, kann ich deine Alben nicht ansehen.

      Gruß nach Ilmenau aus der Schweiz
      Marion

      Gefällt mir

Dein Kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s