Wangen an der Aare

Da kam ich gestern Mittag auf dem Rückweg von einer kurzen Schulung vorbei und suchte eine Möglichkeit zum Mittagessen.

Wenn man von der Autobahn kommt und nach Wangen hinein möchte, kommt man an diese Holzbrücke: Panoramio.com

Als ich gerade einfahren wollte, kam ein Auto entgegen, so dass ich zurück setzte und mich einen Moment lang fragte, ob ich hier richtig bin und überhaupt rein darf. Aber ja, es hat halt nur ein Auto Platz und schon wegen der Metallnoppen im Holz fährt man automatisch sehr langsam.

blog.spoony.ch: Die Feierabendrunde

In dieser idyllischen Nebengasse waren ein paar Parkplätze angezeichnet, wo durch ein abfahrendes Auto gerade einer frei wurde.

3325 Wangen a.A. Seitengasse_25.05.2016, 13.00 Uhr_vom Smart

3326 Wangen a.A. Seitengasse_25.05.2016, 13.00 Uhr_vom Smart

Gleich an der Hauptstraße waren Tische und Stühle vor einem Lokal, das Essensangebot hätte mir auch gefallen, allerdings war nix frei.

Also ging ich ein paar Schritte weiter, wo ein Schild auf einen Innenhof zum draußen sitzen verwies. Das ging quer durch eine große leere Restaurant-Halle, über eine Altstadtgasse und durch ein weiteres großes Restaurant – sehr abenteuerlich – bis ich dann vor diesem lauschigen Plätzchen stand…

3324 Restaurant Stadtgarten Wangen a.A._25.05.2016, 12.58 Uhr_vom Smart

Hier ließ ich mich gerne in der milden Frühlingssonne nieder und bestellte mein Essen.

Eine willkommene Abwechslung vom Alltagstrott!

Letztes Jahr bekam ich Lust auf alleine Reisen. Dann verließ mich aber der Mut wieder. Nun, ich fange klein an 🙂

Advertisements

9 Gedanken zu „Wangen an der Aare

  1. Hallo Marion,
    ein wirklich huebscher Ort. Danke fuer’s Zeigen. So schoene – ganz besonders wegen der raeumlichen Enge, finde ich – gibt es hier in den USA wohl keine. Oder vielleicht habe ich sie nur noch nicht gesehen. In Neu-England koennte ich mir solche vorstellen. Da gibt es auch solche Holzbruecken. Wenn es nur nicht so weit waere bis da „oben“ hin!
    Hab’s fein,
    Pit

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Pit,
      jede Gegend hat ihre besonderen Schönheiten und man kann nicht überall sein. Aber die Blogs sind ja eine schöne Gelegenheit, sich mal ganz anderes anzuschauen, als man selbst gewohnt ist.
      Diesen Sommer werden es 4 Jahre, dass ich in der CH bin, das ist noch keine lange Zeit. Ich werde sicher noch viele Ecken kennen und lieben lernen. Ich mag diese Altstädte sehr, aber auch die Natur.
      Na dann… Guten Freitag!
      Marion

      Gefällt 1 Person

    • Liebe Uta,
      viele lange Jahre habe ich mich gefragt, was andere Menschen nur am Reisen finden. Ich war lieber am vertrauten Ort und schaute dort, wie ich mein Leben geregelt kriege.
      Nun entdecke ich immer mehr die Lust am Abenteuer Neues zu erkunden und zu erleben.
      Liebe Grüße
      Marion

      Gefällt mir

        • Das klingt sehr schön, Uta!
          Ich kenne Menschen, die von einer besonderen Reise als junger Mensch fast den Rest ihres weiteren Lebens zu zehren scheinen.
          Für mich sieht es eher so aus, dass die besten Zeiten meines Lebens vor mir liegen. Im Moment sieht einiges schon recht vielversprechend aus. Ich hatte so lange so viele Herausforderungen zu bewältigen, dass wenig Zeit und Raum dafür blieb, einfach zu sein und das Leben zu genießen. Ich bin dabei, mich langsam dafür zu öffnen. Verrückt, aber das will gelernt sein, wenn man so lange auf Probleme geeicht war.
          Liebe Grüße
          Marion

          Gefällt 1 Person

          • Liebe Marion,
            ja, auf meinen Reisen habe ich eine Freiheit getankt, die mir kein Mensch nehmen kann. Im Moment ist meine Lebenssituation eng, wegen meiner Beziehungen zu den Menschen meines Umfeldes. Es ist aber auch meine Entscheidung hier zu leben. In späteren Jahren wird es anders sein. Ich kann aus einem inneren Vertrauen schöpfen und anstrengende Zeit überstehen.
            Liebe Grüsse – Uta

            Gefällt 1 Person

            • Liebe Uta,
              ich glaube es ist gut sich darüber im Klaren zu sein, dass eine Lebenssituation zwar vielleicht leichter sein könnte, dass man sich aber dafür entschieden hat und auch wieder andere Lebensphasen kommen werden.
              Ich wünsche dir weiterhin Verweilen im inneren Vertrauen, solange es so ist wie jetzt.
              Liebe Grüße
              Marion

              Gefällt 1 Person

Dein Kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s