Russischer Bär

7474 Russicher Bär_13.08.2016

Diesen auffälligen Falter sah ich heute Vormittag am Sockel unseres Hauses sitzen, als ich mit dem Fahrrad wegfuhr.

Nachdem ich zurück gekommen war, suchte ich, wie er wohl heißen mag. Und in der Tat, er wird Russischer Bär genannt, unter anderem. Sonst noch: Spanische Flagge, Spanische Fahne. Er gehört zur Unterfamilie der Bärenspinner. Nun, wie auch immer…

Am spannendsten fand ich, im Internet zu sehen wie er aussieht, wenn er seine Flügel ausbreitet: Hier und hier…

Außerdem fand ich folgende Infos: Die Falter fliegen in einer Generation von Juli bis September. Sie sind nicht häufig, aber in manchen Jahren lokal zahlreich. Wo Sommerflieder oder Wasserdost blüht, ist der Russische Bär Stammgast. Gerne sonnt sich der äußerst ruhige Falter an hellen Wänden, hält dabei jedoch die Flügel geschlossen.
Eine große Population befindet sich auf der griechischen Insel Rhodos. Sie ist dort namensgebend für das Petaloudes (Schmetterlingstal), welches aufgrund der zahlreichen harzreichen Orientalischen Amberbäume (Liquidambar orientalis) die Schmetterlinge anlockt und zur Fortpflanzung animiert.
(Quelle)

Na jedenfalls hab ich ihn heute zum ersten Mal gesehen.

Advertisements

17 Gedanken zu „Russischer Bär

Dein Kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s